Home » 10 Tipps für mehr Zahngesundheit!

10 Tipps für mehr Zahngesundheit!

  • Mundspülungen – eine sinnvolle Ergänzung!

    Sie ersetzen nicht das tägliche Zähneputzen, unterstützen jedoch die Mundhygiene. Eine Mundspülung pflegt das Zahnfleisch und beugt Zahnfleischentzündungen vor. Einige Produkte enthalten Alkohol – darauf können Sie verzichten, denn es bringt keinen zusätzlichen Nutzen.

  • Gib Gummi! Kaugummis sind in Ordnung!

    Nach dem Essen, vor der Besprechung oder beim Autofahren: Der Kaugummi ist nach wie vor sehr beliebt und darf es auch bleiben. Er regt den Speichelfluss an und unterstützt damit die Zahnpflege. Also Gummi rein, glücklich sein – aber bitte zuckerfrei!

  • Zahnfleischbluten? Bitte trotzdem putzen!

    Wenn Ihr Zahnfleisch blutet, ist es entzündet. Meist ist Zahnbelag die Ursache und genau der muss gründlich entfernt werden. Zusätzlich zum Zähneputzen sollte man auch Zahnseide verwenden. Hört das Zahnfleischbluten nicht auf, wenden Sie sich bitte an Ihren Zahnarzt.

  • Nach dem Putzen: Nicht stark ausspülen!

    In Zahncremes ist meist zahnschützendes Fluorid enthalten. Also nach dem Zähneputzen bitte nicht zu kräftig den Mund mit Wasser ausspülen, sonst wird das gute Fluorid einfach weggeschwemmt.

  • Obst ist Stress für die Zähne!

    Der Fruchtzucker im Obst ist das Problem. Denn er trägt zur Plaquebildung bei. Dann kommt noch die Fruchtsäure hinzu, die den Zahnschmelz angreift. Jedoch müssen Sie nicht auf Obst verzichten. Gewöhnen Sie sich an, den Mund nach dem Obstgenuss mit Wasser auszuspülen.

  • Alles Käse – so gesund!

    Einige Käsesorten und Milchprodukte enthalten wertvolles Kalzium. Dieses Mineral stärkt den Zahnschmelz. Käseliebhaber dürfen sich freuen und einen positiven Effekt auf ihre Zahngesundheit genießen.

  • Mundfeind Nr. 1: Zucker!

    Es ist eine große Herausforderung, gänzlich auf Zucker zu verzichten. Gehen Sie in kleinen Schritten vor. Essen Sie etwas Süßes, wenn der Heißhunger kommt. Aber bitte nur einmal am Tag! Denn einmal naschen ist besser, als den ganzen Tag über immer wieder zu Süßem zu greifen.

  • Klare Sache: Rauchen schadet!

    Auch die Zähne leiden unter Zigaretten und Zigarren. Das Zahnfleisch ist anfälliger für Parodontitis und geht bei dauerhaften Entzündungen zurück. Dadurch ist die Stabilität der Zähne gefährdet, da das Nikotin die Durchblutung des Zahnfleisches verschlechtert.

  • Medikamente können Zähne angreifen!

    Wenn Sie Medikamente einnehmen müssen, gewöhnen Sie sich einfach an, sie mit viel Wasser einzunehmen. Bei regelmäßiger Einnahme sollten Sie anschließend kurz die Zähne putzen.

  • Mindestens 1 x im Jahr zum Zahnarzt!

    Vertrauen in Ihre Zahnpflege ist gut, Kontrolle ist besser. Ein Zahnarzt kann Probleme rechtzeitig erkennen und mit wirksamen Methoden gegensteuern. Auch wenn Sie keine Schmerzen haben und regelmäßig putzen, sollten Sie mindestens einmal im Jahr Ihren Zahnarzt besuchen.

BEREIT, ZUR AOK ZU WECHSELN?

Mann ist erfreut

1. Berechnen Sie Ihre Beitragsersparnis

Die Beitragsersparnis wird mit Beitragswerten ab dem 01.01.2019 berechnet, aber mit aktuellem Zusatzbeitragssatz. Ihren aktuellen Zusatzbeitrag finden Sie hier.

2. Füllen Sie online den Mitgliedsantrag aus

Überzeugende Leistung, günstiger Preis: jetzt Mitglied bei der AOK Nordost werden. Einfach, schnell und online.

Jetzt Mitglied werden
Jetzt beraten lassen

Senden / Teilen