Home » Clean Eating – eine saubere Sache!

Clean Eating – eine saubere Sache!

Wir haben die bekanntesten Diätkonzepte gecheckt. Wie gut sind Bastenfasten, Detoxing und Paleo-Diäten wirklich? Grundsätzlich ist festzuhalten, keine schnelllebige Diät, sondern ein langfristiges, gesundes Ernährungskonzept führt zum Wunschgewicht und zu einem vitalen Körper.

Immer Kalorien zählen? Versteckte Fette und Zucker in den Zutatenlisten suchen? Wie wäre es, sich einfach natürlich und gesund zu ernähren. „Clean Eating“ ist ein Ernährungskonzept, bei dem sich alles um vollwertige, frische und naturbelassene Lebensmittel dreht. Eine moderne Vollwertkost besteht aus Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Auf Folgendes sollte verzichtet werden:

  • Zucker, Weißmehlprodukte und viel Salz
  • frittierte Lebensmittel
  • hochverarbeitete Lebensmittel
  • Lebensmittel mit mehr als fünf Zutaten – sie gelten meistens nicht als clean
  • Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel

Grundsätzlich gilt, lieber sechs kleine Mahlzeiten als drei große Hauptmahlzeiten pro Tag einzunehmen. Am wichtigsten ist das Frühstück – es spendet Power für den ganzen Tag. Lieblings-Frühstückstipp: statt Fruchtjoghurt – Naturjoghurt mit frischen Früchten mischen. Viel trinken ist natürlich wichtig. 3 Liter pro Tag sind schon sehr ambitioniert. Aber 2 Liter Wasser oder Tee pro Tag dürfen es schon sein. Was sind eigentlich „cleane“ Lebensmittel?

Checkliste

Der Clean-Eating-Einkaufszettel:

  • Frisches, möglichst regionales Obst und Gemüse
  • Hülsenfrüchte, z. B. Kichererbsen, Bohnen, Linsen
  • Fisch, z. B. atlantischer Lachs, Seelachs, Kabeljau, Hering
  • Hochwertige Fette wie Walnuss- oder Raps-Öl
  • Vollkornprodukte
  • Fleisch, Joghurt, Quark, Käse und Milch können, müssen aber nicht sein.

Sie interessieren sich für ausgewogene Ernährung, möchten Gewicht reduzieren, leiden unter Allergien oder chronischen Erkrankungen? Eine Ernährungsumstellung kann helfen. Die Ernährungsexperten der AOK unterstützen Sie mit persönlicher Beratung und praktischen Tipps.

Bereit, zur AOK zu wechseln?

Mann ist erfreut

1. Berechnen Sie Ihre Beitragsersparnis

Die Beitragsersparnis wird mit Beitragswerten ab dem 01.01.2019 berechnet, aber mit aktuellem Zusatzbeitragssatz. Ihren aktuellen Zusatzbeitrag finden Sie hier.

2. Füllen Sie online den Mitgliedsantrag aus

Überzeugende Leistung, günstiger Preis: jetzt Mitglied bei der AOK Nordost werden. Einfach, schnell und online.

Jetzt Mitglied werden

Senden / Teilen