Home » Doppelt punkten mit der Blutspende

Doppelt punkten mit der Blutspende

Blut- oder Blutplasmaspenden sind wichtig, da Blut nicht künstlich herstellbar und nur sehr begrenzt haltbar (25–42 Tage) ist. Alle Blutspender sind potenzielle „Lebensretter“. Mit nur einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden.

Wer darf wie oft Blut spenden?
Blut spenden kann eigentlich jeder, der volljährig und gesund ist. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von zwölf Monaten. Zwischen zwei Spenden sollten mindestens acht Wochen liegen. Das Deutsche Rote Kreuz bietet regelmäßig Termine zum Blutspenden an, aber auch in großen Krankenhäusern und Unikliniken sind Blutspenden möglich.

Warum ist „Null Rhesus negativ“ so begehrt?

Vor allem die Blutgruppe „Null Rhesus negativ“ ist heiß begehrt und selten zu finden. Denn nur diese Blutgruppe ist zur Transfusion geeignet, wenn im Notfall nicht genügend Zeit bleibt, um die Blutgruppe des Empfängers zu testen. „Null negativ“ vertragen alle Menschen, aber nur sieben Prozent der Bevölkerung haben diese Blutgruppe. Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Bei einer Blutspende wird sie getestet.

Wer profitiert vom Blutspenden?

Der Großteil der benötigten Blutspenden wird zur Behandlung von Krebspatienten während der Chemotherapie eingesetzt. Aber auch bei Herzerkrankungen, Magen- und Darmkrankheiten sowie Organtransplantationen sind Blutspenden nötig. Hinzu kommen verletzte Menschen, die in Sport- und Verkehrsunfälle verwickelt waren.

Was bringt mir eine Blutspende?

Alle Blutspender zeigen gesellschaftliches Engagement. Sie sind wichtig für unsere Gesellschaft und retten mit sehr geringem Aufwand kostbares Leben. Das belohnt die AOK Nordost. Über die FitMit AOK App einfach ein Foto der Blutspende-Bescheinigung hochladen und sich über Extrapunkte freuen. Wer viele Punkte gesammelt hat, erhält z. B. Bargeld. Es ist natürlich auch möglich, den Prämienbetrag direkt an eine gemeinnützige Einrichtung zu spenden.

FitMit AOK App

Bereit, zur AOK zu wechseln?

Mann ist erfreut

1. Berechnen Sie Ihre Beitragsersparnis

Die Beitragsersparnis wird mit Beitragswerten ab dem 01.01.2019 berechnet, aber mit aktuellem Zusatzbeitragssatz. Ihren aktuellen Zusatzbeitrag finden Sie hier.

2. Füllen Sie online den Mitgliedsantrag aus

Überzeugende Leistung, günstiger Preis: jetzt Mitglied bei der AOK Nordost werden. Einfach, schnell und online.

Jetzt Mitglied werden

Senden / Teilen